Wohnmobil Tipps Neuseeland | Länder- und Camperinfos für Newzealand

Mo-Fr 08:30 - 18:00 travel worldwide AG
Kirchgasse 22, 8001 Zürich info@tourlink.ch
 Kontaktformular »


Länderinfo Neuseeland

Wohnmobil Tipps Neuseeland | Länder- und Camperinfos für Newzealand

laenderinfo-neuseeland-camper-ferien
landerinfo-neuseeland-wohnmobil-ferien
Laenderinfo-neuseeland-motorhome-ferien
Hier geht’s zu den Mietangeboten NeuseelandAngebote Suchen

Anreise

Mehrere europäische, vorwiegend aber asiatische Fluggesellschaften sowie Air New Zealand bringen Sie täglich mit Umsteigen in Europa und/oder Asien/Nordamerika zu den internationalen Flughäfen von Auckland, Wellington oder Christchurch. Innerhalb von Neuseeland bietet Ihnen Air New Zealand ein dichtes Flugverkehrsnetz zwischen allen grösseren Städten.

Ärztliche Versorgung

Der medizinische Standard in Neuseeland ist hoch. Wir empfehlen daher den Abschluss einer Reisekrankenversicherung. Prüfen Sie die Angebote Ihrer Krankenkasse und anderer Versicherungen und klären Sie ab, ob der medizinisch notwendige Rücktransport beinhaltet ist. Bei Unfällen sorgt die New Zealand Accident Compensation für kostenlose medizinische Behandlung. Bei Notfällen (Polizei, Feuerwehr und Ambulanz) wählen Sie die gebührenfreie Nummer 111. Wenn Sie eine grössere Anzahl Medikamente mitführen, sollten Sie das Rezept mitnehmen.

Banken

Banken haben montags bis freitags von 9.30-16.30 Uhr geöffnet.

Behinderte

Neuseeland verfügt über behindertengerechte Unterkünfte mit entsprechenden Zimmern und Infrastruktur. Detaillierte Informationen finden Sie auf der Website des New Zealand Disability Information Centre www.enable.co.nz

Camping

Neuseeland verfügt über unzählige Campingplätze, viele davon liegen landschaftlich sehr attraktiv. Die ca. 200 Campingplätze des DOC (www.doc.govt.nz/campsites) sind sehr naturnah und deshalb auch ziemlich einfach eingerichtet. Am besten ausgestattet sind die Plätze der Top-Ten-Gruppe (www.top10.co.nz). Sofern es nicht ausdrücklich verboten ist, können Sie auch ausserhalb von Campingplätzen mit dem Wohnmobil übernachten. Achten Sie darauf, dass sich kein Wohnhaus in Sichtweite befindet oder fragen Sie sonst um Erlaubnis.

Distanzen (in Kilometer)

Neuseeland Wohnmobil Kilometer Angaben

Diplomatische Vertretung

Botschaft Wellington Embassy of Switzerland 22, Panama Street Wellington New Zealand Telefon 0064 4 4721593 Fax 0064 4 4996302 vertretung@wel.rep.admin.ch www.eda.admin.ch

Einreise

Für die Einreise und einem Ferienaufenthalt von maximal 3 Monaten benötigen Schweizer Bürger einen 3 Monate übers Rückreisedatum hinaus gültigen Reisepass, ein Rückflugticket, genügend Geldreserven und ein gültiges Visitors Permit. Letzteres erhalten Sie bei der Einreise. Das Visitors Permit kann vom Immigration Service in Neuseeland bis zu 12 Monate verlängert werden. Auf Antrag erhalten Sie bei der neuseeländischen Botschaft auch ein Touristenvisum für 9 Monate.

Essen & Trinken

Schaf, Rindfleisch und Wild, Langusten, Austern, Muscheln und unzählige Arten von Fisch, frisches Gemüse und Obst. Die neuseeländische Küche hat – nicht zuletzt dank den aus Europa eingewanderten Köchen – einen grossen Fortschritt erlebt und bietet zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten. Das Frühstück ist reichhaltig, zu Mittag gibts einen leichten Lunch, die warme Hauptmahlzeit wird abends serviert. Eine Besonderheit ist das Maori-Hangi, bei dem Fleisch und Gemüse in Blättern eingewickelt im Erdofen gegart werden. Zum Trinken empfiehlt sich einheimischer Wein oder Bier aus kleinen Brauereien, den sogenannten Boutique-Breweries.

Feiertage

1. und 2. Januar, Waitangi Day (6. Februar), Good Friday (Karfreitag) und Ostermontag, ANZAC-Day (Australian-New Zealand Army Corps Day, 25. April), Queen’s Birthday (1. Montag im Juni), Labour Day (4. Montag im Oktober), Christmas Day (25. Dezember), Boxing Day (26. Dezember). Jede Provinz hat einen Feiertag am Jahrestag ihrer Gründung.

Geld & Kreditkarten

Die Landeswährung ist der Neuseeland-Dollar (NZ$), der in 100 Cents (c) unterteilt ist. Die Bezahlung mit gängigen Kreditkarten (MasterCard, Visa, American Express, Diner’s) ist verbreitet, alternativ empfiehlt sich die Mitnahme von US$ in Reiseschecks. Für die Ein- und Ausfuhr von Devisen bestehen keinerlei Beschränkungen.

Klima & Reisezeit

Aufgrund der Lage sind die Jahreszeiten den europäischen umgekehrt. Die klimatischen Verhältnisse Neuseelands ergeben sich aus seiner Lage im Einflussgebiet des subtropischen Hochdruckgürtels im Sommer und des Westwindgürtels im Winter. Subtropisch im Norden und gemässigt im Süden, etwas wärmer als in Mitteleuropa. Das ganze Jahr gleichmässig verteilt sind die Niederschläge. Jede Jahreszeit in Neuseeland ist für einen Aufenthalt aufgrund des milden Klima, das weder extreme Hitze noch Kälte kennt, geeignet. Von Dezember bis Februar ist Sommer, von März bis Mai Herbst, von Juni bis August Winter und von September bis November Frühjahr. Die Temperaturen liegen im Winter selten unter 0°C. Hauptsaison für die meisten Neuseeländer sind die Monate Januar und Februar, deshalb empfehlen wir zu dieser Zeit Vorausbuchung bei Campingplätzen.

Motorhome / Wohnmobil / Camper

Die Wahl des Fahrzeuges hängt von Ihren Ansprüchen und von der geplanten Route ab. Wenn Sie Ihre Reiseroute so planen, dass Sie sich auf asphaltierten Strassen bewegen, reicht ein zweiradgetriebenes Fahrzeug. Falls Sie Regionen abseits von befestigten Strassen erkunden, benötigen Sie ein geländegängiges Fahrzeug (4WD). Motorhomes gibt es in vielen Grössen und Variationen, es lohnt sich in jedem Fall, die nächst grössere Kategorie beim Mietentscheid auch zu vergleichen. Oftmals erhalten Sie gegen einen relativ geringen Aufpreis ein Fahrzeug, das Ihnen mehr Platz bietet; auf unserer Website finden Sie die detaillierten Informationen dazu.

National- und Naturparks

Neuseeland bietet dem Naturliebhaber unzählige Möglichkeiten. Neuseelands natürliche Schätze werden in 13 Nationalparks sowie drei “Maritime Parks” bewahrt. Mit zusammen mehr als 2,8 Millionen Hektar nehmen die Nationalparks mehr als zehn Prozent der Fläche des Landes ein. Wanderer finden hier viele gut angelegte und gewartete Wanderwege. Detaillierte Informationen finden Sie unter der spezialisierten Seite für Neuseeland Reisen und Abenteuerferien.

Öffnungszeiten

Geschäfte sind meist von Montag bis Freitag 09.00 bis 17.30 und samstags 09.30 bis 13.00 geöffnet. Banken sind normalerweise montags bis freitags von 8.30 bis 16.30 geöffnet. Grosse Einkaufszentren in Stadtnähe empfangen ihre Kunden auch an Sonn- und Feiertagen sowie freitags bis 21.00 Uhr.

Polizei

Bei sämtlichen Notfällen (Polizei, Feuerwehr und Ambulanz) wählen Sie die gebührenfreie Nummer 111.

Strom

Die Netzspannung in Neuseeland beträgt 230 Volt Wechselstrom, 50 Hz. Die Stecker sind meist flach und 3-polig, deshalb wird ein Adapter benötigt, den Sie vor Ihrer Abreise im Fachhandel kaufen können.

Supermärkte

Supermärkte haben ihre Öffnungszeiten erweitert und sind mindestens 12 Stunden pro Tag geöffnet. Spätabends und an Sonntagen erhalten Sie die wichtigsten Lebensmittel in den sogenannten “Dairies“.

Tankstellen

Tankstellen in Neuseeland schliessen häufig sehr früh, deshalb empfiehlt es sich, rechtzeitig zu tanken.

Telefonieren

Neuseeland verfügt über eine grosse Anzahl öffentlicher Telefonzellen mit Kartentelefonen. Karten können Sie z. B. in Tankstellen kaufen. Bei der Visitor Information erhalten Sie zudem vorausbezahlte Phone Cards von Net Tel, die Sie per Kreditkarte wieder aufladen können. Ortsgespräche von privaten Anschlüssen sind kostenlos. Unter der Nummer 0 10 erreichen Sie den Local Operator, unter 01 70 den International Operator. Die Landesvorwahl von Neuseeland ist die 0064.

Trinkgeld

Trinkgelder (englisch: Tips) werden in Neuseeland nicht erwartet. Wenn Sie mit dem Service zufrieden sind, dürfen Sie selbstverständlich dennoch ein Trinkgeld entrichten.

Verkehr

In Neuseeland wird links gefahren. Wenn Sie nach links abbiegen, müssen Sie allen Fahrzeugen, die von rechts kommen, Vortritt gewähren. Die Höchstgeschwindigkeit ausserorts 100 km/h, in Wohngebieten 50 km/h. Sowohl für den Fahrer als auch den Beifahrer herrscht Anschnallpflicht. Auf einem Clearway darf zu den auf dem Schild angegebenen Zeiten nicht angehalten werden. Die Ziffern unter den blauen “P”-Schildern bedeuten, wie lange man parken darf. Die Promillegrenze liegt bei 0.5. Unterschätzen Sie die Distanzen zwischen Städten und Sehenswürdigkeiten nicht. Mieten Sie ein Wohnmobil in Neuseeland und Erkunden Sie die Naturschönheiten dieses faszinierenden Landes!

Zeit

In Neuseeland gilt die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) + 11 Std (d.h. 06.00 Uhr Schweiz = 17.00 Uhr Neuseeland). Wegen der Sommerzeit in Europa und in Neuseeland ergibt sich von Anfang November bis Ende März MEZ + 12 Std., von Ende März bis Ende Sept. + 10 Std., im Oktober + 11Std.

Zollbestimmungen

Die folgenden Artikel dürfen Sie zollfrei nach Neuseeland einführen: 200 Zigaretten oder 250g Tabak, 4.5 l Wein und 1.125 l hochprozentiger Alkohol, Geschenke bis zum Wert von 700 NZ$. Detaillierte Informationen zu den neuseeländischen Zollbestimmungen finden Sie unter: www.customs.govt.nz

Verboten ist die Einfuhr von

Pflanzen und tierische Produkte dürfen nicht eingeführt werden. Benötigen Sie Medikamente mit Bestandteilen an Narkotika oder süchtig machende Drogen, sollten Sie nur die tatsächlich für den Aufenthalt benötigte Menge und ein entsprechendes ärztliches Zeugnis mitführen.

Rückreise in die Schweiz

Bei der Einreise in die Schweiz dürfen Sie zollfrei die folgenden Waren einführen: – 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250 Gramm Pfeifentabak (Personen über 17 Jahre) – 1 l alkoholische Getränke über 15 % Vol. oder 2 l alkoholische Getränke unter 15 % Vol. (Personen über 17 Jahre) – Privatwaren bis zu einem Gesamtwert von CHF 300.– Weitere Informationen zu den Schweizer Zollbestimmungen finden Sie im Internet unter: www.zoll.admin.ch/d/private/rv/reisen_einkaufen.php

Änderungen bleiben vorbehalten, Informationen ohne Gewähr.

Merken