Wohnmobil Tipps Australien | Länder- und Camperinfos für Down Under

Mo-Fr 08:30 - 18:00 travel worldwide AG
Kirchgasse 22, 8001 Zürich info@tourlink.ch
 Kontaktformular »


Länderinfo Australien

Wohnmobil Tipps Australien | Länder- und Camperinfos für Down Under

wohnmobil australien sign
Camping Australien Motorhome
Australien Motorhome Ayers Rock
Hier geht’s zu den Mietangeboten AustralienAngebote Suchen
 

Anreise

Auf einer Australien Reise ein Wohnmobil mieten ist der einfachste Weg um den Kontinent auf eigene Faust zu entdecken. Die Flugvarianten nach „Downunder“ sind vielfältig. Möchten Sie möglichst direkt an Ihr Reiseziel fliegen oder lieber unterwegs einen Zwischenhalt einlegen? Einen Abstecher in die Südsee machen oder gar rund um die Welt fliegen? Die wichtigsten Flughäfen in Australien sind Sydney, Melbourne, Brisbane, Cairns, Darwin, Adelaide und Perth.

Ärztliche Versorgung

Die ärztliche Versorgung in Australien ist ausgezeichnet, hat aber ihren Preis. Wir empfehlen daher den Abschluss einer Reiseunfallversicherung. Prüfen Sie die Angebote Ihrer Krankenkasse und anderer Versicherungen. Medikamente, insbesondere rezeptpflichtige, erhalten Sie gegen ein von einem australischen Arzt bekräftigten Rezept in Apotheken (chemist). Apotheken gibt es in jeder grösseren Ortschaft. Bei Notfällen wählen Sie die gebührenfreie Nummer 000, Sie werden mit der Polizei verbunden, welche je nach Situation die benötigte Hilfe – also auch Rettungsdienst und Feuerwehr – anfordert.

Behinderte

Australien ist vor allem in den Städten für die Bedürfnisse von Behinderten gut ausgestattet. Detaillierte Infos finden Sie auf der Website der NICAN www.nican.com.au

Camping

Australien ist ein traumhafter Kontinent für Wohnmobil Ferien und zum Campieren. Campingplätze oder sogenannte Caravan Parks liegen oft in unmittelbarer Nähe oder direkt innerhalb der Nationalparks, letztere werden vom National Parks & Wildlife Service unterhalten und sind meist einfacher als die privaten Campingplätze. Die Infrastruktur für Wohnmobil Ferien auf den Campingplätzen ist ganz unterschiedlich, Sie haben die Wahl zwischen einfachen Stellplätzen oder Plätzen mit Wasser und elektrischem Anschluss, Sanitären Anlagen und Einkaufsmöglichkeiten. Auf grösseren Caravan Parks befinden sich oft Kinderspielplätze, Swimmingpools sowie münzbetriebene Gas- oder Elektro-Barbecues. Die grössten privaten Campingplatzbetreiber sind Big Four Tourist Parks www.big4.com.au und Top Tourist Parks www.toptouristparks.com.au

Distanzen Wohnmobil Ferien Australien (in Kilometer)

Australien Wohnmobil Kilometertabelle

Diplomatische Vertretung

Botschaft Canberra Embassy of Switzerland 7, Melbourne Avenue Forrest, ACT 2603 Australia Telefon 0061 2 6162 8400 Fax 0061 2 6273 3428 vertretung@can.rep.admin.ch www.eda.admin.ch

Einreise

Für die Einreise und einem Ferienaufenthalt von maximal 90 Tagen benötigen Schweizerbürger einen min. 6 Monate über das Ausreisedatum hinaus gültigen Reisepass sowie ein Ticket für die Rück- oder Weiterreise und eine Einreiseerlaubnis. Diese Einreiseerlaubnis erhalten Sie in Kombination mit einer Flugbuchung bei uns kostenlos.

Essen & Trinken

Ein australisches Frühstück ist sehr nahrhaft und besteht meist aus Eiern, Schinken, Toast, Tee oder Kaffee und manchmal wird sogar ein Steak serviert. Als Fleischliebhaber kommen Sie in Australien immer auf Ihre Kosten, der Kontinent ist berühmt für seine hervorragende Qualität von Rind- und Lammfleisch. Wer es etwas ungewöhnlicher mag, probiert Känguru, Büffelsteak oder Emu. In Küstennähe treffen Sie auf hervorragende Fischgerichte. In jedem grösseren Ort finden Sie zudem Restaurants von ethnischen Minderheiten, so zum Beispiel chinesisch, italienisch oder griechisch. Pavlova ist eine typisch australische Nachspeise, ein Dessert mit gebackener Schlagsahne und Früchten. Australien ist ebenfalls bekannt für viele ausgezeichnete Weine. Geschmack und Charakter variieren je nach Anbauregion und Traubensorte. Nebst den vielen Cabernet Sauvignon ist auch der Shiraz aus dem Barossa Valley bereits weltberühmt. Auch Portweine und Brandys werden in Australien produziert. Und dann ist da natürlich noch das Bier, das Nationalgetränk der Australier. Alkohol und Tabak werden in Australien sehr hoch besteuert und sind deshalb bedeutend teurer wie in der Schweiz.

Feiertage

1. Januar, Ende Januar (letzter Montag im Januar) Australia Day, Karfreitag und Ostermontag, im Juni Geburtstag der Königin (dieser Tag wird in Western Australia im Oktober gefeiert), 25. & 26. Dezember Weihnachten.

Geld & Kreditkarten

Die Landeswährung ist der australische Dollar, abgekürzt AUD oder $. Er ist unterteilt in 100 Cents. Banknoten existieren zu 5, 10, 20, 50 und 100 Dollar, Münzen zu 1 und 2 Dollar sowie zu 5, 10, 20 und 50 Cent. Restaurants, Hotels und Geschäfte akzeptieren meist alle international gängigen Kreditkarten. Reisechecks sollten auf australische Dollar lauten.

Gefahren

Typische Gefahren für Australien sind die Sonne, die Unterschätzung von Distanzen und Klima bei Wanderungen und der falsches Verhalten in Gebieten mit Wildtieren. Die Sonne ist in Australien aggressiver als anderswo, das Hautkrebsrisiko dementsprechend höher als in Europa. Schützen Sie sich deshalb vor der Sonne, benutzen Sie Sonnenschutzmittel mit hohem Schutzfaktor, tragen einen Sonnenhut und bedenken Sie auch Arme und Beine mit leichter Baumwollkleidung. Unterschätzen Sie Klima und Distanzen auf Wanderungen nicht. Nehmen Sie immer genügend Wasser und Nahrung auf Wanderungen mit und sagen Sie beim Campingplatz oder im Hotel, wohin Sie gehen und wann Sie wieder zurückkehren. Krokodile, giftige Schlangen und Spinnen stellen für Menschen dann eine Gefahr dar, wenn man gewisse Vorsichtsmassnahmen nicht beachtet. Fragen Sie vor einer Wanderung oder vor dem Campieren in freier Natur nach lokalen Gegebenheiten und Vorsichtsmassnahmen und befolgen Sie diese!

Kinder

Mit Kängurus, Koalas, vielen Parks und Sandstränden bieten Australien Ferien mit Kindern unterhaltsame Ferientage für die ganze Familie. Auch die Infrastruktur auf Campingplätzen mit Spielplätzen und Swimmingpools, aber auch Australiens Metropolen sind mit vielen Freizeit- und Kinderparks sehr kinderfreundlich. Einigen Gefahren muss man sich bewusst sein, um diese zu verhindern. Die Sonneneinstrahlung in Australien ist eine dieser Gefahren. Schützen Sie sich und Ihre Kinder mit leichter Baumwollkleidung, Sonnencreme, Sonnenhut und Sonnenbrille. Weitere Gefahren sind Krokodile und Giftschlangen. Beachten Sie immer örtliche Hinweise (zum Beispiel Badeverbote an Flüssen oder Seen) und halten Sie in der Natur Ausschau nach solchen Gefahren. Erklären Sie Ihren Kindern die Gefahren, die von solchen Tieren ausgehen.

Klima & Reisezeit

Australien verteilt sich über mehrere Klimazonen. Grundsätzlich ist von Juni bis August Winter und Sommer von Dezember bis Februar, die Jahreszeiten in Australien sind denen in Europa also genau entgegengesetzt. Von November bis März ist es überall warm oder heiss; im Norden fallen während diesen Monaten viele Niederschläge. Die tropischen Gebiete bieten zwischen April und September die angenehmste Reisezeit. Die Südregionen von New South Wales, South Australia und Western Australia sowie Victoria sind im Frühjahr, im Sommer aber auch im Herbst ideal bereisbar. Im Süden fallen die Niederschläge vor allem im Winter, es kann hier auch kalt werden und im Gebirge Schnee fallen. Das rote Herz, Australiens Mitte, erwartet Sie zwischen Juni bis August mit angenehmen Tagestemperaturen von 20 bis 25 Grad. Nachts fällt das Thermometer bis auf den Gefrierpunkt.

Motorhome / Wohnmobil / Camper

Wenn Sie ein Wohnmobil in Australien mieten möchten, sollten Sie sich als erstes mit der Wahl des Fahrzeuges beschäftigen. Ob Campervan, Motorhome oder 4×4 Jeep das richtige Gefährt ist hängt von Ihren Ansprüchen und von der geplanten Route ab. Wenn Sie Ihre Reiseroute so planen, dass Sie sich auf asphaltierten Strassen bewegen, reicht ein zweiradgetriebenes Fahrzeug. Falls Sie Regionen abseits von befestigten Strassen erkunden, benötigen Sie ein geländegängiges Fahrzeug (4WD). Motorhomes gibt es in vielen Grössen und Variationen, es lohnt sich in jedem Fall, die nächst grössere Kategorie beim Mietentscheid auch zu vergleichen. Oftmals erhalten Sie gegen einen relativ geringen Aufpreis ein Fahrzeug, das Ihnen mehr Platz bietet; auf unserer Website finden Sie die detaillierten Informationen dazu.

National- und Naturparks

Australien ist ein Paradies für Naturliebhaber. Über 3000 Gebiete stehen unter Naturschutz. Die meisten Parks sind mit Wanderwegen durchzogen und werden von Aufsehern (Rangers) gewartet und kontrolliert. In grösseren Nationalparks stehen den Touristen Besucherzentren zur Verfügung. Hier erfahren Sie alles über Wandervorschläge, lokale Fauna und Flora, Sehenswürdigkeiten und mögliche Gefahren. Grundsätzlich gelten folgende Regeln (nicht abschliessende Aufzählung): – Pflanzen und Tiere sind geschützt – Jagen ist verboten – Campieren ist in den meisten Parks nur auf den vorgesehenen Plätzen erlaubt – Alle Abfälle müssen wieder mitgenommen werden. – Flüsse und Wasserstellen dürfen nicht mit Abfällen oder Esswaren verschmutzt werden – Vor mehrtägigen Wanderungen und Touren immer einen Ranger über lokale Gegebenheiten befragen.

Notfall

Sämtliche Notfälle, sei dies betreffend Polizei, Feuerwehr oder Ambulanz, können kostenlos über die Notfallnummer 000 gemeldet werden. Sie müssen keine Vorwahl wählen.

Öffnungszeiten

Geschäfte sind in Australien meist von Montag bis Freitag 09.00 bis 17.30 und Samstags bis 13.00 geöffnet. Banken schliessen oftmals bereits um 16.00 Uhr und sind Samstags geschlossen. Lebensmittelgeschäfte sowie Schnellimbissläden sind in grösseren Städten oft bis spät in die Nacht geöffnet. Grosse Einkaufszentren in Stadtnähe empfangen ihre Kunden auch an Sonn- und Feiertagen.

Strassen & Distanzen

Das Wichtigste vorab: in Australien wird links gefahren, Entfernungen auf Strassenschildern sind in Kilometer angegeben. Unterschätzen Sie die Distanzen zwischen Städten und Sehenswürdigkeiten nicht. Australien ist riesig. Ein Motorhome eignet sich also zum Erkunden des roten Kontinents bestens. Lange Überlandstrassen sind meist zweispurig und nur wenig befahren. Die Höchstgeschwindigkeit innerhalb von Ortschaften beträgt meist 60 km/h, auf Highways bis 110 km/h. Achten Sie besonders bei Fahrten ins Outback darauf, dass Sie genügend Benzin und Getränke mitführen. Ein Kontrollblick aufs Reserverad und die gesamte Funktionstüchtigkeit des Fahrzeuges ist besonders in abgelegenen Regionen vor Abfahrt ratsam. Leider passieren oft Kollisionen mit Wildtieren, eine vorsichtige Fahrweise schadet nie!

Strom

Die Netzspannung in Australien beträgt zwischen 240/250 Volt Wechselstrom. Um elektrische Geräte benutzen zu können, wird ein Adapter benötigt.

Tankstellen

Sie erhalten an Tankstellen in Australien normales Benzin, als “Super” bezeichnet, bleifreies Benzin genannt “Unleaded” und Diesel. Treibstoffpreise sind einiges niedriger als in der Schweiz, Deutschland oder Österreich. 1 Liter bleifreies Benzin kostet momentan rund AUD 0.80 bis 1.20. Die Preise variieren stark von Region zu Region. Gerade im Outback, wo weit und breit Konkurrenz fehlt, können die Preise teurer sein. Im Outback kann es auch schon mal vorkommen, dass eine Tankstelle nur wenige Stunden pro Tag geöffnet ist. Kreditkarten werden von praktisch allen Tankstellen als Zahlungsmittel akzeptiert.

Telefonieren

Die staatliche Telefongesellschaft Australiens heisst Telstra. Wenn Sie nach Europa telefonieren wollen, kaufen Sie sich idealerweise in einem Campingshop eine Telefonkarte (prepaid phone card). Telefonkabinen finden Sie in allen Ortschaften und auf Campingplätzen.

Trinkgeld

Trinkgelder (engl. Tips) liegen im Ermessen des Bezahlenden. Dennoch ist es aber bei Taxifahrern, im Hotel oder im Restaurant üblich, ein Trinkgeld zu entrichten. Während im Hotel für den Gepäckträger 1 oder 2 AUD angemessen sind, ist in gehobenen Restaurants oder im Taxi ein Trinkgeld von 10% des Rechnungsbetrages üblich.

Verkehr

In Australien herrscht Linksverkehr. Die breiten australischen Strassen und die grossen Distanzen zwischen einzelnen Städten oder Sehenswürdigkeiten machen das Fahren im Allgemeinen zu einem erholsamen und stressfreien Erlebnis. Es ist klug, den Zentrumsverkehr in Metropolen wie Brisbane, Melbourne oder Sydney zu meiden. Innerorts gelten Höchstgeschwindigkeiten von 60km/h, auf Highways 110km/h. Gewisse Vorsichtsmassnahmen sollten Sie vorkehren, wenn die Reise ins Outback geht. Werkzeug für kleine Reparaturen (Radwechsel etc.), detailliertes Kartenmaterial, Notfallapotheke, Reservereifen, genügend Benzin und Trinkwasser (min. 5 Liter pro Person und Tag) sowie ausreichend Lebensmittel können vor äusserst unangenehmen Situationen schützen.

Zeit

Australien ist in 3 Zeitzonen unterteilt: – Eastern Standard Time (EST, mitteleuropäische Zeit plus 9 Stunden) in New South Wales, Victoria, Queensland und Tasmanien. – Central Standard Time (CST, mitteleuropäische Zeit plus 8.5 Stunden) in South Australia und Northern Territory – Western Standard Time (WST, mitteleuropäische Zeit plus 7 Stunden) in Western Australia. Bis auf dem Northern Territory und Western Australia und Queensland kennen alle australischen Staaten zwischen Oktober und März die Sommerzeit (Daylight Saving Time).

Zollbestimmungen

Die folgenden Artikel dürfen Sie zollfrei nach Australien einführen (Mindestalter 18 Jahre: 50 Zigaretten oder 50g Tabak, 2.25 Liter alkoholische Getränke (inkl. Wein und Bier) Geschenke bis zum Wert von 400 AUD (200 AUD für Besucher unter 18 Jahren)

Verboten ist die Einfuhr von

Pflanzen und tierische Produkte dürfen nicht nach Australien eingeführt werden. Benötigen Sie Medikamente mit Bestandteilen an Narkotika oder süchtig machende Drogen, sollten Sie nur die tatsächlich für den Aufenthalt benötigte Menge und ein entsprechendes ärztliches Zeugnis mitführen. Stand der Angaben März 2014; Änderungen bleiben vorbehalten, Informationen ohne Gewähr.
Merken